Linsensuppe unter funkelnden Weihnachtslichtern

Der Bauch-Laden am Fellbacher Advent im Dezember 2021: Der Duft von frisch gebrannten Mandeln, Tannennadeln und Spekulatius lag in der Luft. An einer Ecke wurde mit Glühwein angestoßen, aus einem Lautsprecher klangen Weihnachtsklassiker. Klein und Groß drehten auf der Kunsteisbahn ihre Runden, das bunte Bühnenprogramm ließ Kinderaugen strahlen. Stände luden zum Bummeln ein, die letzten Geschenke mussten besorgt werden. In Fellbach weihnachtete es sehr. In der ganzen Stadt verteilt waren Stände aufgebaut. Das Hygiene-Konzept trübte die Weihnachtsstimmung nicht, ganz im Gegenteil. Die Menschen waren froh die Adventszeit wieder gemeinsam zu genießen. Zwischen all den bunten Lichtern und den geschmückten Weihnachtsbäumen stand der Bauch-Laden. Eine Lichterkette schmückte den Wagen, warm flackernde Kerzen standen auf dem Tresen. Vorbeischlendernde Gäste reihten sich in die Schlange ein, um Fladenbrote, Punsch oder eine wärmende Linsensuppe zu ergattern. Sie war in diesen Tagen der absolute Bestseller und eine willkommene Stärkung im Weihnachts-Trubel. Im Schein der Lichter köchelte sie im Bauch-Laden und wurde Tag für Tag an hungrige Besucherinnen und Besucher verteilt. Die Tage des Fellbacher Advents vergingen, wie im Flug und mit den Feiertagen kehrte für das Bauch-Laden-Team etwas Ruhe ein, das nun zufrieden auf die weihnachtlichen Wochen blickte.

1 Ansicht0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen